Eine Verfahrensdokumentation muss

laut GoBD für jedes Unternehmen

individuell erstellt werden.

 

 

„Die Nachprüfbarkeit der Bücher und sonst erforderlichen Aufzeichnungen erfordert eine aussagekräftige und vollständige Verfahrensdokumentation (siehe unter 10.1), […]“

GoBD Punkt 3.1 Absatz 5

 

Jetzt beraten lassen  Anrufen  07021 / 99 87 039

 

 

 

 

Wir erstellen die

Verfahrensdokumentation

für Ihr Unternhemen

 

- schnell, sicher und professionell!

 

 


Und warum wird eine Verfahrensdokumentation benötigt?

Wer benoetigt eine Verfahrensdokumentation - denkendes Maennchen

Vor allem aufgrund der Einhaltung der GoBD. Schon im Jahr 2014 hat die Finanzverwaltung Regelungen für die elektronische Buchführung und die Belegerfassung erlassen und das in Form der „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“, kurz GoBD.

Die Regelungen betreffen drei Hauptbereiche:

  • Aufbewahrungspflichten für elektronische Unterlagen,
  • Führung elektronischer Bücher und
  • Verantwortlichkeiten für die vorgenannten Bereiche.

Da zwei der zentralen Punkte der GoBD die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit der Buchungen in der Buchhaltung fordern, muss eine Verfahrensdokumentation erstellt werden.

Ein sachverständiger Dritter ist mit Hilfe der Verfahrensdokumentation in der Lage, beispielsweise im Fall einer Betriebsprüfung, innerhalb einer angemessenen Zeit, sich einen Überblick über die vorhandenen Strukturen und Prozesse eines Unternehmens zu verschaffen.

 

 

Jetzt kostenfrei beraten lassen und
unverbindliches Angebot erhalten.

Wie es nach der Erstberatung weiter geht, sehen Sie hier.

*Pflichtfeld